Über Uns

Hallo! Wir sind ... 

... halt stopp! Da wohl niemand von euch langweilige Biografien lesen will, haben wir uns gedacht, wir lassen uns von unserer Logo-Katze Sir Mittens interviewen. Das ist wirklich so passiert. Auf geht's!

Logo von Sir MittensAber Namen habt ihr?

In der Tat! Der Esel nennt sich zuerst: Mein Name ist Florian und ich habe gemeinsam mit Lotta Sir Mittens gegründet. Zusammen heißen wir Flotta. Das ist jetzt wirklich kein Scherz.

Logo von Sir Mittens Wo wohnt euer Haus?

Ein eigenes Haus haben wir uns nicht ans Bein gebunden, aber wir wohnen im schönen Hamburg und genießen die Hansestadt in vollen Zügen.

Logo von Sir Mittens Aha, waschechte Nordseeleute, hm?

Nicht ursprünglich. Ich bin Sachse, Lotta ist Westerwälderin. Zusammen haben wir in Mainz an der Uni Englisch auf Lehramt studiert. Dort haben wir uns bei gefühlten 60 Grad Celsius während eines Schulpraktikums kennengelernt. Lotta hat außerdem Politikwissenschaft studiert und ich, kreativ wie ich bin, Deutsch.

Fun Fact: Ich habe alles aus den Grammatik-Seminaren in Deutsch vergessen und Lotta hat es nicht so mit Politik. Im Englisch-Studium ist bei uns mehr hängengeblieben.

Logo von Sir Mittens Rund um die Uhr arbeiten reicht euch also nicht? Oder warum ein Online-Shop?

Haha. Ganz im Gegenteil. Wir haben im Studium gemerkt, dass wir davor sind, einen schlimmen Fehler zu machen. Wir hätten wahrscheinlich keine zwei Wochen vor einer Klasse überlebt. Respekt an alle, die das lieben, aber für uns war das nichts. Eine gute Entscheidung: Wir sind jetzt in anderen Jobs glücklich.

Logo von Sir Mittens Ok, blabla. Können wir jetzt mal über mich reden?

Du meinst über den Shop? Klar! Wir haben Sir Mittens gegründet, weil wir Katzen sehr, sehr lieben.

Logo von Sir Mittens Na, Mensch, das überrascht mich jetzt aber nicht.

Haben wir uns gedacht. Ich war ja noch nicht fertig. Wir mögen an Katzen, dass sie so selbstständig und eigensinnig sind. Sie lassen sich nicht alles gefallen und man muss sich Vertrauen erst verdienen. Umso schöner ist es, wenn man dieses Vertrauen gewonnen hat.

Katzen haben tausend verschiedene Facetten – sowohl untereinander als auch hinsichtlich ihrer Gemütszustände. Es gibt faule und verspielte Katzen, verfressene und ... weniger verfressene, neugierige und desinteressierte Katzen, verschmuste und eher distanzierte Katzen. Das Spektrum ist schier endlos.

Und genauso wie Menschen können Katzen gute und schlechte Tage haben. Diese unterschiedlichen Charaktere finden wir sehr faszinierend.

Lotta hatte früher zum Beispiel einen schwarzen Kater namens Mephisto (Mephi). Er war sehr liebenswert, aber auch extrem revierbesessen. Draußen in der Hood war er der größte Draufgänger und hat sich mit Hinz und Kunz um neue Reviere gekloppt.

Und "in seinem" Haus hatte er ein solches Feingefühl für alles, dass er sofort merkte, wenn ein Schrank auch nur einen Zentimeter verrückt war. Dann drehte er völlig ab. Eine ruhige Katze wäre mit ihm wohl nicht glücklich geworden.

Logo von Sir Mittens Wie rührend. Das erklärt jetzt aber immer noch nicht, warum ihr einen Online-Shop für Katzenkunst gegründet habt.

Stimmt! Die Antwort ist ganz einfach: Kunst und Kultur sind unentbehrliche Teile unseres gesellschaftlichen Lebens. Und Kunst ist unserer Meinung nach das einzige Medium, das dem bezauberndem Wesen einer Katze angemessenen Ausdruck verleihen kann.

Deshalb mögen wir Kunst, die Katzen mit einer Ästhetik darstellt, welche die Charaktervielfalt widerspiegelt – sei es faul, stolz, grimmig, eitel, friedlich oder einfach nur süß.

Logo von Sir Mittens Geht es noch etwas konkreter? Was versteht ihr unter Katzenkunst?

Im engsten Sinne werden Katzen in Gemälde buchstäblich integriert. So wie es zum Beispiel Susan Herbert in ihren Werken und Büchern gemacht hat. Auch Fat Cat Art ist ein populäres Beispiel. Oder Niaski, die wir dankenswerterweise in unserem Shop führen dürfen.

Im engeren Sinne bezeichnet Katzenkunst alle handgemachten Erzeugnisse in Form von Katzen oder die Katzen abbilden.

Zum Beispiel verstehen wir auch Literatur oder Fotografie als eine "handgemachte" Kunstform. Wenn sie uns gefällt, dann ist es für uns auch in Ordnung, wenn sie in breiter Auflage bzw. als Fotokopien gedruckt werden.

Im weitesten Sinne betrachten wir industriell gefertigte Ware mit Katzen als Katzenkunst, wenn sie uns gefällt. Solche Ware würden aber nur als UniCats aufnehmen, nicht in unser reguläres Sortiment.

Logo von Sir Mittens Seid ihr auf die Shop-Idee gekommen, als ihr eine Katze gestreichelt habt, die in einem Bilderrahmen feststeckte?

Nein.

Logo von Sir Mittens Sooondern?

Wir suchen schon immer intuitiv in jedem Laden nach hübschen Dingen mit Katzen – seien es Geschäfte mit Gemischtwaren, Bürobedarf, Tee, Souvenirs, Keramik oder Antiquitäten. Eigentlich überall. Wenn man Glück hat, findet man etwas.

Dann ist uns aufgefallen: Es gibt keine zentrale Plattform für Dekoratives mit Katzen, obwohl so viele Menschen Katzen lieben und verehren. Wir hätten solch einen Shop praktisch gefunden und andere stimmten uns zu.
Schon war unser gemeinsames Projekt geboren. Nach intensiver Vorbereitungszeit ist uns jetzt wichtig, dass wir Spaß dabei haben, anderen eine Freude zu bereiten.

Außerdem wollen wir transparent und persönlich auftreten. Wir sind kein Großunternehmen und das ist auch ok. Es ist unserer Meinung nach schöner, wenn es ein Gesicht zum Online-Shop gibt, in dem man kauft – quasi wie in der analogen Welt auch.
 Florian und Lotta von Sir Mittens
 
So viel zu uns. Wenn du Katzen auch ganz okay findest, dann schau doch mal in unser aktuelles Sortiment.